Theater in Zeiten der Pandemie

Liebes Publikum,

leider steht der Beginn der neuen Spielzeit immer noch im Zeichen der Pandemie.

Damit wir arbeiten und Sie fernab großer Events kleine Kultur- und Theaterveranstaltungen besuchen können, müssen wir als Spielstätte und Sie als Publikum eng zusammenarbeiten.

Wir sind zuversichtlich, dass uns das gemeinsam gelingt. Vielen von Ihnen haben uns in den vergangenen Monaten die Treue gehalten und Tickets für ausgefallene Veranstaltungen umgebucht oder gespendet oder auch unsere „Schirm auf“- Aktion für die freie Kulturszene unterstützt. Dafür bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal von ganzem Herzen.

Damit es nun – wenn auch in kleinem Rahmen – wieder losgehen kann, haben wir auf der Basis der aktuellen Corona-Verordnung das folgende Hygienekonzept erstellt.

Das tun wir, damit Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen:

  • Um die aktuellen Entwicklungen besser einschätzen zu können, haben wir den Spielbeginn um einen Monat in den Oktober verschoben.
  • Damit ein sicherer Abstand zwischen Bühne und Publikum eingehalten werden kann, haben wir die maximale Zuschauerkapazität von 80 auf 50 Zuschauer reduziert.
  • Sämtliche Räume werden regelmäßig gereinigt bzw. desinfiziert.
  • Desinfektionsmittelständer stehen zu Ihrer Nutzung bereit und auf Wunsch stellen wir Einwegmasken kostenlos zur Verfügung.
  • Die Platzierung erfolgt einzeln bzw. in der Konstellation, in der Sie uns besuchen, um keine Engpässe zu erzeugen. Hierzu ist zusätzliches Personal im Einsatz.
  • Es findet vor, während und nach der Vorstellung kein Foyerbetrieb statt, aber Getränke können in geschlossenen Flaschen erworben und mit an den Platz genommen werden.
  • Wir erfassen ihre Kontaktdaten und ordnen sie dem jeweiligen Sitzplan zu. Dies dient ausschließlich der Rückverfolgbarkeit. Die erhobenen Daten (Name, Telefonnummer, Mailadresse) werden nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist vernichtet. Dank dieser Vorsichtsmaßnahme dürfen Sie – gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW – die Vorstellung ohne Mund-/Nasenschutz genießen.

Das müssen Sie tun, um Akteure und Mitbesucher zu schützen:

  • Kommen Sie nur, wenn Sie frei von Krankheitssymptomen sind!
  • Bitte bringen Sie Ihren Mund-/Nasenschutz mit und tragen Sie diesen, bis Sie platziert wurden.
  • Halten Sie im Foyer und den Gängen den Mindestabstand von 1,5 m ein.
  • Ihren Mantel oder Ihre Jacke nehmen Sie mit zum Platz. Pulli oder Strickjacke können sinnvoll sein, da Theatersaal und Foyer belüftet werden.
  • Bitte kommen Sie nur, wenn Sie mit den gelisteten Maßnahmen einverstanden sind, und leisten Sie während Ihres Besuchs den Anweisungen des Personals Folge.

Unser „Criminelles Bankett“ ist eine Kooperation mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen. Da es sich um ein besonders Veranstaltungsformat in einem öffentlichen Gebäude handelt, müssen ggf. zusätzliche Auflagen beachtet werden. Den jeweils aktuellen „Stand der Dinge“ finden Sie hier. (Bankettseite)

Wir freuen uns, Sie ab Oktober wieder in unserem Haus und zu unseren Veranstaltungen zu begrüßen!

 

Ihr Theater 99