Criminales Bankett

 

Ab März 2018 geht das Criminale Bankett „in die vierte Runde“!

 

 „Das Geheimnis der Gräfin Mobesin“

 

Diesmal wird nicht im altbekannten Marschiertor ermittelt, sondern im barocken Festsaal des Couven-Museums am Hühnermarkt (Hühnermarkt 17, 52062 Aachen).
Genießen Sie zu historischer Musik ein dreigängiges Menü, wie es in der Mitte des 17. Jahrhunderts in einem vornehmen Bürgerhaus gereicht wurde (wenn Sie ein vegetarisches Alternativgericht wünschen, müssen Sie das bei der Bestellung/Buchung angeben):

 

Gemüsepotage der Saison
Gefüllte Roulade mit Rotweinjus, Erdäpfeln und grünen Bohnen
Weincreme

 

während Sie wieder alles hautnah miterleben.

 

Im Zentrum des Geschehens steht diesmal die mysteriöse Geschichte der Gräfin Mobesin, einer angeblichen Hexe, die sich nachts in eine schwarze Katze verwandelte und über die Dächer Aachens spazierte.

 

Hand aufs Herz: Würden Sie im Haus dieser Dame zu Abend essen?
Vielleicht sollten Sie das Wagnis eingehen!

 

„Das Geheimnis der Gräfin Mobesin“ ist ein Criminales Bankett und wird vom Theater99 in Kooperation mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen veranstaltet.

Spieltermine 2018

24. März PREMIERE (AUSVERKAUFT)
14. April (AUSVERKAUFT)
26. Mai (AUSVERKAUFT)
16. Juni (AUSVERKAUFT)
23. Juni (AUSVERKAUFT)
25. August (AUSVERKAUFT)
22. September
13. Oktober (Tickets nur noch über Buchhandlung Schmetz am Dom im Rahmen der Aachener Krimitage)
10. November (AUSVERKAUFT)
8. Dezember

 

Eintritt: 70,-€
Beginn der Vorstellungen jeweils 20 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.

 

Achtung! Da es sich um ein historisches Gebäude handelt, ist der Eingang nicht barrierefrei.
Es ist zwar absolut nicht notwendig, aber wir freuen uns, wenn Sie in passendem Kostüm (17. Jahrhundert) erscheinen.

 

Ticket- und Geschenkgutscheinbestellung unter criminales-bankett@akut-theater99.de
oder – wenn es schnell gehen muss – auch unter 0241/9290959.

 

Können Sie das Geheimnis um die Gräfin Mobesin lüften?

 

Fotos vom Spielort mit den Darstellern:

 


Hier noch einige Impressionen aus zwei der bisherigen Produktionen „Gefährliche Buhlschaften am Hofe Karls des Großen“ und „Im Schatten des Ungeheuers“:

 

Krimidinner---449 Krimidinner---272 Krimidinner---191 Krimidinner---131 Krimidinner---023 Krimidinner---014

Krimidinner---343 Krimidinner---193 Krimidinner---156 Krimidinner---123 Krimidinner---019Krimidinner---014