Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kaleidoskop im Theater99: You come from far away

21. November um 11:00 - 13:00

film cocktail – Frauen führen Regie

You come from far away (OmeU)

von Amal Ramsis
EG/LB/ES/QA 2018
Dokumentation

Über vier Jahre hat die Regisseurin zu der außergewöhnlichen Geschichte der Familie des Jounalisten Najati Sidki recherchiert. Bis zum Beginn der 1930er Jahren wird die Familiengeschichte rückverfolgt.
Najati Sidki wurde damals zusammen mit seiner Frau für 2 Jahre in Jerusalem
inhaftiert, ihre Tochter im Babyalter aus Sicherheitsgründen nach Moskau gebracht.

Najati Sidki war ein palästinensischer Kommunist, der sich entschieden hat, als Freiwilliger im spanischen Bürgerkrieg gegen die Franco-Einheiten zu kämpfen.

Nach seiner Freilassung gelangte das Paar auf einem beschwerlich langen Weg von Palästinia nach Paris, wo Najati Sidki in geheimer Mission eine Tätigkeit als Herausgeber einer arabischen Zeitung wahrnimmt. Er musste dort ständig seine Identität wechseln, wurde während seiner 3-jährigen Mission indessen nicht entdeckt.

Als sich Najati Sidki im spanischen Bürgerkrieg engagiert als Freiwilliger, reist seine Frau nach Moskau, um sich um die kleine Tochter zu kümmern. Für die Dauer des Bürgerkriegs (1936-1938) leben Mutter und Tochter dort.

Nach der Auflösung der internationalen Brigaden, beginnt für die Familie ein gefahrvoller Weg, der sie nach Palästina zurückführt und zugleich auseinanderreißt.

Nach der Gründung des Staates Israel verlässt die Familie ihre Heimat und geht nach Beirut.
Dort trifft die älteste Tochter als junge Frau zum ersten Mal ihre Familie wieder und lernt ihre jüngeren Geschwister kennen.

Amal Ramsis gelingt es, historische Ereignisse des 20. Jahrhunderts am Beispiel der Aufenthaltsorte und Wege der Familie lebendig werden zu lassen. Dabei wird offenbar, wie der vordere Orient auf verschiedenartige Weisen mit Europa verknüpft ist.
Eine bislang kaum bekannte historische Perspektive tut sich auf.

Amal Ramsis zeichnet in teilweise poetischen Bildern von Landschaften und eindrücklichen Dokumenten von Orten ein bewegendes Bild von Menschen, die allen historischen Tumulten zum Trotz nicht Opfer sondern Handelnde geblieben sind.

Details

Datum:
21. November
Zeit:
11:00 - 13:00

Veranstalter

Kaleidoskop e.V.
Telefon:
+49 (0)241 - 401 52 13
E-Mail:
kontakt@kaleidoskop-ac.de
Webseite:
http://www.kaleidoskop-ac.de

Veranstaltungsort

Theater 99
Gasborn 9-11
Aachen, Deutschland