Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kaleidoskop im Theater 99: Mossane

3. April um 11:00 - 13:00

film cocktail – Frauen führen Regie

Mossane
von Safi Faye

SN/FR/DE 1996, 105 Min.

Eine Veranstaltung von Kaleidoskop

Mit 14 ist Mossane eine hinreißend schöne junge Person, von allen im Dorf M’Bissel begehrt. Niemand kann sich ihrer außergewöhnlichen Schönheit entziehen. Selbst ihr Bruder Ngor verzehrt sich vor Sehnsucht nach ihr. Doch auf ihrer Schönheit scheint eine Art Fluch zu liegen. Einer alten Sage nach heisst es in M’Bissel, dass nur alle zweihundert Jahre ein sehr schönes Mädchen geboren wird und für menschliche Wesen unerreichbar bleibt…

Schon bei ihrer Geburt wurde Mossane von ihrer Familie einem Mann versprochen. Weil so viele um ihre Zuneigung wetteifern, folgen ihre Eltern dem Rat eines Heilers: sie entscheiden sich, Mossane rasch zu verheiraten. Sie wird von ihrem Vater aus der Schule herausgenommen. Der Mann, dem sie versprochen wurde, arbeitet in Paris in einem Hotel und gilt als wohlhabend. Mit Geschenken nimmt er alle im Dorf für sich ein. Mossane kann nicht akzeptieren, von ihrer Familie gewissermaßen verkauft zu werden und lehnt sich gegen den elterlichen Willen auf. Außerdem hat sie sich in einen mittellosen Studenten verliebt…
 
Safi Faye über ihren Film:
„Mit 14 gehorcht Mossane im Film ihren Eltern, aber sie fühlt auch die Regungen einer Halbwüchsigen. Sich auf Themen wie Tradition und Moderne festzulegen, nur weil Mossane Afrikanerin ist, erscheint mir überflüssig. Mossane ist eine Heranwachsende wie jede andere. Sie ist in einem Alter, in dem der Körper, das Gesicht, das Wesen sich von einem Augenblick auf den anderen wandeln. Diese Bilder wollte ich im Film einfangen.“

Regisseurin Safi Faye war zunächst einige Jahre als Grundschullehrerin in Dakar tätig, studierte dann in Paris Ethnologie, Anthropologie und Film.
Sie begann, dokumentarische Filme über dörfliche Gemeinschaften in Senegal zu drehen oder für internationale Organisationen wie UNO, Unicef, für eine katholische Entwicklungsorganisation gegen Hunger sowie für Fernsehsender zu arbeiten. Sehr häufig verwischen ihre Filme die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion.
Safi Fayes facettenreicher Film nimmt mit dem Reichtum seiner Bilder, der Schilderung von unterschiedlichen gesellschaftlichen Interessen in der dörflichen Gesellschaft und den Spiegelungen existenzieller Fragen auf magische Weise für den Mut von Mossane und ihren Wunsch nach Emanzipation ein.

Originalfassung in Wolof mit deutschen Untertiteln

Regie und Drehbuch: Safi Faye
Kamera: Jürgen Jürges
Schnitt: Andrée Davanture
Musik: Yandé Cadou Sène
Schauspiel: Magou Seck, Isseu Niang, Moustapha Yade, Abou Camara, Alioune Konare), Alpha Diouf

Details

Datum:
3. April
Zeit:
11:00 - 13:00

Veranstalter

Akut e.V.
Telefon:
+49 241 9290959
E-Mail:
info@akut-theater99.de
Webseite:
www.akut-theater99.de

Veranstaltungsort

Theater 99
Gasborn 9-11
Aachen, Deutschland
Google Karte anzeigen